Donnerstag, 2020-05-14

Homunculus 30

6. bis 14. Mai 2021

 

 

Joe Heinrich: Der Wolpert & Freunde

AUSVERKAUFT

Wann:
Donnerstag 06.05.2021 - 18:00 Uhr (aktuell vorverlegt wegen Corona-Schutzmaßnahmenverordnung)
Wo:
Löwensaal
Ab: Erwachsene

"Der Wolpert und Freunde" ist weltweit das einzige Kabarettprogramm
von und mit einem echten Münchner Kindl: Wolpert Wolpertinger.
Er ist nicht nur ein grandioser Entertainer der seine Zuhörer in die
spannende, bayrische Frühgeschichte entführt, dabei alte Wolpertinger-
Weisheiten zitiert und mit höchster Kunst über Ontologie philosophiert,
sondern auch brauchbare politische Vorschläge hat, wie die ganze Welt
bayerischer, also, ein besserer Ort wird, der „... richtig schee glizert!“.

Im Rahmen seines Programms kommen auch seine künstlerischen
Mitarbeiter zu Wort; die „Freunde“, die sich als kongeniale Sidekicks
entpuppen: Krokodil Linda, das Kifferkaschperl, Alleinunterhalter
Edi Cinzano, der Leberkäs-Bob, der Assistent Heinrich und viele Spitzen-
politiker, wie der Söder Markus, der Stoiber Edi, „sleepy Joe and the Donald“
oder Sultan Erdoğan!

Spiel: Joe Heinrich
Spieldauer: 60 Minuten
Ausverkauft!

TamS Theater: Schlimmes Ende


AUSVERKAUFT

Wann:
Freitag 07.05.2021 - 10:00 Uhr
Wo:
Löwensaal
Ab: 8 Jahre
Eintritt: Kinder bis 14 Jahre EUR 6,-- // Schulklassen EUR 5,-- // Erwachsene EUR 9,-
Familienpass: Erwachsene zum Kinderpreis (bei mind. 1 Kind)
(Vorverkaufsgebühren können anfallen)
Tages-/Abendkasse: Preisaufschlag Tages-/Abendkassa EUR 5,-


Weil seine Eltern an einer sehr ansteckenden Krankheit leiden (von der sie gelb und an den Rändern etwas wellig werden) soll Eddie Dickens zum wahnsinnigen Onkel Jack und der noch wahnsinnigeren Tante Maud in ihr Haus „Schlimmes Ende“. Als der Onkel ihn mit der Kutsche abholt beginnt eine abenteuerliche Reise, auf der Eddie einen mindestens genauso wahnsinnigen Theaterdirektor, ein ausgestopftes Wiesel mit zwei Namen, einen misstrauischen Polizisten und die Direktorin des Sankt Fürchterlich Heimes für dankbare Waisen kennenlernt. Es grenzt an ein Wunder, dass Eddie die Reise fast unbeschadet übersteht. Ein Familientheaterspektakel für Menschen ab 8.

Spiel und Puppenbau: Tine Hagemann und Lorenz Seib
 Kostüme: Claudia Karpfinger
Licht: Barbara Westernach
Musik: Neil Vaggers

Endregie: Andrea Kilian
gefördert durch den Bezirksausschuss 12 der Landeshauptstadt München
Spieldauer: 50 Minuten

TamS Theater: Schlimmes Ende


Wann:
Freitag 07.05.2021 - 14:30 Uhr
Wo:
Löwensaal
Ab: 8 Jahre
Eintritt: Kinder bis 14 Jahre EUR 6,-- // Schulklassen EUR 5,-- // Erwachsene EUR 9,-
Familienpass: Erwachsene zum Kinderpreis (bei mind. 1 Kind)
(Vorverkaufsgebühren können anfallen)
Tages-/Abendkasse: Preisaufschlag Tages-/Abendkassa EUR 5,-
Tickets kaufen


Weil seine Eltern an einer sehr ansteckenden Krankheit leiden (von der sie gelb und an den Rändern etwas wellig werden) soll Eddie Dickens zum wahnsinnigen Onkel Jack und der noch wahnsinnigeren Tante Maud in ihr Haus „Schlimmes Ende“. Als der Onkel ihn mit der Kutsche abholt beginnt eine abenteuerliche Reise, auf der Eddie einen mindestens genauso wahnsinnigen Theaterdirektor, ein ausgestopftes Wiesel mit zwei Namen, einen misstrauischen Polizisten und die Direktorin des Sankt Fürchterlich Heimes für dankbare Waisen kennenlernt. Es grenzt an ein Wunder, dass Eddie die Reise fast unbeschadet übersteht. Ein Familientheaterspektakel für Menschen ab 8.

Spiel und Puppenbau: Tine Hagemann und Lorenz Seib
 Kostüme: Claudia Karpfinger
Licht: Barbara Westernach
Musik: Neil Vaggers

Endregie: Andrea Kilian
gefördert durch den Bezirksausschuss 12 der Landeshauptstadt München
Spieldauer: 50 Minuten

Theater Zitadelle: Grand Hotel Grimm

Wann: Freitag 07.05.2021 - 18:00 Uhr (aktuell vorverlegt wegen Corona-Schutzmaßnahmenverordnung)
Wo:
Löwensaal
Ab: Erwachsene
Eintritt: Erwachsene EUR 25,-
Tages-/Abendkasse: Preisaufschlag Tages-/Abendkassa EUR 5,-
Tickets kaufen

Frau Kuh, Herr Wolf, Frau Katz und Herr Spatz haben ein Hotel aufgemacht, um ihrem Lebensabend einen Sinn zu geben: Das Grand Hotel Grimm.
Die Lebensgeister der älteren Herrschaften werden allerdings durch einige unvorhergesehene Ereignisse tüchtig auf Trab gehalten. Illustre Wesen aus der Grimm’schen Märchenwelt checken ein und es entwickelt sich ein Geschehen aus anrührenden Lebensbekenntnissen und tierischem Spaß.

Regie: Pierre Schäfer
Spiel: Regina Wagner, Daniel Wagner
Ausstattung: Ralf Wagner
Figuren: Mechtild Nienaber/ Ralf  Wagner
Kostüme: Ira Hausmann
Regieassistentin: Lea Lechler
Spieldauer: 80 Minuten

Daniel Wagner: Der kleine Angsthase


Wann:
Samstag 08.05.2021 - 14:30 Uhr
Wo:
Löwensaal
Ab: 5 Jahre
Eintritt: Kinder bis 14 Jahre EUR 6,-- // Schulklassen EUR 5,-- // Erwachsene EUR 9,-
Familienpass: Erwachsene zum Kinderpreis (bei mind. 1 Kind)
(Vorverkaufsgebühren können anfallen)
Tages-/Abendkasse: Preisaufschlag Tages-/Abendkassa EUR 5,-
Tickets kaufen


Der kleine Angsthase wohnt bei seiner Oma und hat vor allen möglichen Dingen Angst. Er fürchtet sich vor Hunden, denn Oma hat gesagt, dass Hunde beißen. Er fürchtet sich im Dunkeln, denn Oma hat gesagt, dass es Räuber gibt. Alle nennen ihn deshalb Angsthase und so spielt er lieber mit dem kleinen Ulli im Sandkasten.
Doch eines Tages kommt ein Fuchs angeschlichen!
Und der kleine Angsthase? Wird er dem ganz kleinen Ulli helfen? Ein feines, kleines Stück zum Mutmachen für Menschen ab 5 Jahren.

Spiel: Daniel Wagner
Regie: Anna Wagner-Fregin, Regina Wagner
Regie-Mitarbeit: Florian Schäfer
Puppen: Mechtild Nienaber, Ralf Wagner
Ausstattung/Bühne: Ralf Wagner, Daniel Wagner
Textile Mitarbeit: Ira Hausmann, Evelyne Höpfner
Gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa, Berlin
Spieldauer: 45 Minuten

Theaterfirma: Nibelungen, Sex & Crime

Wann: Samstag 08.05.2021 - 18:00 Uhr (aktuell vorverlegt wegen Corona-Schutzmaßnahmenverordnung)
Wo:
Palasthof
Ab: Erwachsene
Eintritt: Erwachsene EUR 19,-
Tages-/Abendkasse: Preisaufschlag Tages-/Abendkassa EUR 5,-
Tickets kaufen

Der Schatz der Nibelungen ist bis heute verschollen, 11 Wagenladungen voll Gold und Geschmeide. Zwei passionierte Schatzsucher stürzen sich noch einmal in die Geschichte, sie erwecken Sigfried und Hagen zum Leben und die Verwicklungen um Liebe und Betrug nehmen ihren Lauf. Ein infernalisches Duo zeigt hier ein Stück Geschichte, wie es so wohl noch nie zu sehen war.

Spiel: Klaus Michael Tkacz und Stefan Wey
Regie: Harald Richter
Ausstattung: Ulrike Mitschke
Musik: Andreas Kuch
Spieldauer: 90 Minuten
Mit freundlicher Unterstützung der Familie Waldburg-Zeil, Palast Hohenems

Openair-Kino: Go Trabi Go

Wann: Samstag 08.05.2021 - 22:00 Uhr
Wo:
Schlossplatz
Ab: Erwachsene

Im Sommer 1990, dem Jahr der „Wiedervereinigung“, macht sich der Familienvater und Deutschlehrer Udo Struutz mit seiner Frau Rita und der siebzehnjährigen Tochter Jacqueline auf, um mit seinem himmelblauen Trabant „Schorsch“ auf den Spuren Goethes von Bitterfeld nach Neapel zu reisen. Goethes Italienische Reise dient Udo dabei als Wegbeschreibung, und auf dem Kofferraumdeckel steht der von Goethe berichtete italienische Spruch: Neapel sehen und sterben. Die Fahrt wird jedoch zu einem turbulenten Abenteuer, das auch nach 30 Jahren noch nichts an Komik verloren hat.

Spiel: Wolfgang Sumph, Claudia Schmutzler, Dieter Hildebrandt, Ottfried Fischer, Diether Krebs, Konstantin Wecker uvm.
Spieldauer: 90 Minuten
Mit freundlicher Unterstützung der Bavaria Media GmbH


Theater Couturier: Ente, Tod und Tulpe


Wann:
Sonntag 09.05.2021 - 10:30 Uhr
Wo:
Löwensaal
Ab: Famile
Eintritt: Kinder bis 14 Jahre EUR 9,-- // // Erwachsene EUR 31,-
inkl. Sonntags-Brunch im Löwenfoyer
(Vorverkaufsgebühren können anfallen)
Tages-/Abendkasse: Preisaufschlag Tages-/Abendkassa EUR 5,-
Tickets kaufen


Die Ente hat ihr ruhiges und beschauliches Leben geführt, als ein unerwarteter Gast am See auftaucht – der Tod. Nach dem ersten Schrecken entschließt sich die Ente zur Flucht nach vorn und lädt den Gevatter zum Gründeln ein. Langsam kommen sich die beiden näher, und am dennoch unausweichlichen Ende ist sogar der Tod ein wenig traurig – aber so ist nun mal das Leben. Ein Schau-und Puppenspiel für alle von 5-99 Jahren nach dem gleichnamigen, entzückenden Buch von Wolf Erlbruch.

Spiel: Martina Couturier und Heiki Ikkola
Musik: Marie Elsa Drelon
Regie: Jörg Lehmann
Puppen: Sabine Köhler
Kostüm: Gaby Keuneke
Spieldauer: 50 Minuten

Peter Müller & Susi Claus: Der kleine Häwelmann


AUSVERKAUFT

Wann:
Montag 10.05.2021 - 10:00 Uhr
Wo:
Löwensaal
Ab: 5 Jahre
Eintritt: Kinder bis 14 Jahre EUR 6,-- // Schulklassen EUR 5,-- // Erwachsene EUR 9,-
Familienpass: Erwachsene zum Kinderpreis (bei mind. 1 Kind)
(Vorverkaufsgebühren können anfallen)
Tages-/Abendkasse: Preisaufschlag Tages-/Abendkassa EUR 5,-


Nachts sollten alle Kinder schlafen. Aber manche sind einfach nicht müde. „Mehr! Mehr!“- ruft der kleine Häwelmann immerzu, als er in seinem Rollenbett liegt und alles schläft. Er kann einfach nicht einschlafen und will fahren! Da baut sich der Häwelmann ein Segel und bläst kräftig hinein. Schon rollt er durch das Zimmer, kopfüber die Wand hinauf und wieder hinunter und kurzerhand auf einem Mondstrahl durchs Fenster! Hinaus in die Nacht- und dort erlebt er eine abenteuerliche und fantastische Reise, die für Generationen von Kindern bis heute nichts von ihrer Faszination verloren hat!
Der Märchen- Klassiker von Theodor Storm wurde mit zartem Humor und viel Poesie, sowie enormer Liebe zum Detail in magischen Schattentheaterbildern neu umgesetzt.

Produktion: Spiel: Peter Müller und Susi Claus
Textversion: Susi Claus, Stefan Wey und Peter Müller
Regie: Stefan Wey
Bühne: Peter Müller . Christian Werdin
Musik: Gundolf Nandico
Kostüm: Anke Lenz
Schattenbilder . Licht . Ton: Peter Müller
Puppen: Christian Werdin
Spieldauer: 50 Minuten

In Koproduktion mit dem Burghof Lörrach und freundlicher Unterstützung durch das HOMUNCULUS Festival Hohenems

Peter Müller & Susi Claus: Der kleine Häwelmann


Wann:
Montag 10.05.2021 - 14:30 Uhr
Wo:
Löwensaal
Ab: 5 Jahre
Eintritt: Kinder bis 14 Jahre EUR 6,-- // Schulklassen EUR 5,-- // Erwachsene EUR 9,-
Familienpass: Erwachsene zum Kinderpreis (bei mind. 1 Kind)
(Vorverkaufsgebühren können anfallen)
Tages-/Abendkasse: Preisaufschlag Tages-/Abendkassa EUR 5,-
Tickets kaufen


Nachts sollten alle Kinder schlafen. Aber manche sind einfach nicht müde. „Mehr! Mehr!“- ruft der kleine Häwelmann immerzu, als er in seinem Rollenbett liegt und alles schläft. Er kann einfach nicht einschlafen und will fahren! Da baut sich der Häwelmann ein Segel und bläst kräftig hinein. Schon rollt er durch das Zimmer, kopfüber die Wand hinauf und wieder hinunter und kurzerhand auf einem Mondstrahl durchs Fenster! Hinaus in die Nacht- und dort erlebt er eine abenteuerliche und fantastische Reise, die für Generationen von Kindern bis heute nichts von ihrer Faszination verloren hat!
Der Märchen- Klassiker von Theodor Storm wurde mit zartem Humor und viel Poesie, sowie enormer Liebe zum Detail in magischen Schattentheaterbildern neu umgesetzt.

Produktion: Spiel: Peter Müller und Susi Claus
Textversion: Susi Claus, Stefan Wey und Peter Müller
Regie: Stefan Wey
Bühne: Peter Müller . Christian Werdin
Musik: Gundolf Nandico
Kostüm: Anke Lenz
Schattenbilder . Licht . Ton: Peter Müller
Puppen: Christian Werdin
Spieldauer: 50 Minuten

In Koproduktion mit dem Burghof Lörrach und freundlicher Unterstützung durch das HOMUNCULUS Festival Hohenems

Carina Mathis Workshop


Wann:
Montag 10.05.2021 - 14:00 Uhr
Wo: Kleiner
Löwensaal
Ab: 5-8 Jahre
Eintritt: Kinder 5 bis 8 Jahre EUR 6,--
Tages-/Abendkasse: Preisaufschlag Tages-/Abendkassa EUR 5,-
Tickets kaufen

 

Olaf und Emma im Land der Glückszahlen

Der zottelige Hund Olaf und die kleine Emma, möchten einmal das Land der Glückszahlen besuchen.

Doch bevor die Reise losgehen kann, werden wir den geheimnisvollen Kostbarkeitenkoffer, welcher wieder mit vielen verschiedenen Materialien gefüllt ist, öffnen. Mit unseren selbstgestalteten, fantasievollen „GLÜCKS-ZAHLEN-MARIONETTEN“ (welche, Du dann mit nach Hause nehmen kannst) steigen wir gemeinsam mit Olaf und Emma in ein KlackerTöffMobil und schon kann die Reise losgehen. Und wer weiß, welches großes, lustiges Abenteuer uns dabei erwarten wird.

Christoph Bochdansky & die Strottern: Im Blut

Wann: Montag 10.05.2021 - 18:00 Uhr (aktuell vorverlegt wegen Corona-Schutzmaßnahmenverordnung)
Wo:
Löwensaal
Ab: Erwachsene
Eintritt: Erwachsene EUR 19,-
Tages-/Abendkasse: Preisaufschlag Tages-/Abendkassa EUR 5,-
Tickets kaufen

Im Blut, da lebt ein kleiner Flussgott, das ist der Herr der Lust. Er schwimmt in euerem Blut herum und einmal am Tag kommt er in euer Herz. Dort gefällt es ihm gut, es ist für ihn wie in einer Badewanne und wenn er den Stoppel zieht, dann schießt euch das Blut mit einem Schwall durch die Adern. In solchen Momenten kann man in diesem Schwall Blut die Wünsche des kleinen Flussgottes lesen. Was, ihr könnt euer Blut nicht lesen? Ach, wie würde es euch glücklich machen, ihm seine Wünsche zu erfüllen.

Ein Abend mit Szenen und Liedern über Existenzen, die versuchen ihre Wünsche einzufangen aber nicht bedenken, dass ihr Netz schon etwas löchrig ist.  

Erzähler, Puppenspiel – Christoph Bochdansky
Gesang, Geige – Klemens Lendl
Gesang, Gitarre, Harmonium – David Müller
Spieldauer: 80 Minuten

Pierre Schäfer: Herr Wolf und die sieben Geisslein


AUSVERKAUFT

Wann:
Dienstag 11.05.2021 - 10:00 Uhr
Wo:
Löwensaal
Ab: 6 Jahre
Eintritt: Kinder bis 14 Jahre EUR 6,-- // Schulklassen EUR 5,-- // Erwachsene EUR 9,-
Familienpass: Erwachsene zum Kinderpreis (bei mind. 1 Kind)
(Vorverkaufsgebühren können anfallen)
Tages-/Abendkasse: Preisaufschlag Tages-/Abendkassa EUR 5,-


Ein alter Uhrmacher erzählt die Geschichte einer alten Uhr. Oder besser, eine alte Uhr erzählt eine Geschichte eines alten Uhrmachers. Oder noch besser, eine alte Geiß erzählt die Geschichte einer alten Uhr des alten Uhrmachers. Oder am besten erzählt die Geschichte der kleine Hopf, das jüngste Geißlein der alten Geiß. Ihr werdet die Geschichte vielleicht nicht glauben. Aber sie ist doch wahr, so wahr, wie der böse Wolf am Ende tot ist und alle sieben Geißlein am Ende tanzen. Wenn ihr es nicht glaubt, müsst ihr euch unbedingt die Geschichte erzählen lassen und wenn ihr es glaubt, dann erst recht.

Spiel: Pierre Schäfer
Puppen: Mechtild Nienaber
Bühne: Ewald Otto
Regie: Daniel Wagner
Spieldauer: 50 Minuten

Koproduktion mit: La Strada - Internationales Festival für Figuren- und Straßentheater, Graz und dem T-Werk, Potsdam

Pierre Schäfer: Herr Wolf und die sieben Geisslein


AUSVERKAUFT

Wann:
Dienstag 11.05.2021 - 14:30 Uhr
Wo:
Löwensaal
Ab: 6 Jahre
Eintritt: Kinder bis 14 Jahre EUR 6,-- // Schulklassen EUR 5,-- // Erwachsene EUR 9,-
Familienpass: Erwachsene zum Kinderpreis (bei mind. 1 Kind)
(Vorverkaufsgebühren können anfallen)
Tages-/Abendkasse: Preisaufschlag Tages-/Abendkassa EUR 5,-


Ein alter Uhrmacher erzählt die Geschichte einer alten Uhr. Oder besser, eine alte Uhr erzählt eine Geschichte eines alten Uhrmachers. Oder noch besser, eine alte Geiß erzählt die Geschichte einer alten Uhr des alten Uhrmachers. Oder am besten erzählt die Geschichte der kleine Hopf, das jüngste Geißlein der alten Geiß. Ihr werdet die Geschichte vielleicht nicht glauben. Aber sie ist doch wahr, so wahr, wie der böse Wolf am Ende tot ist und alle sieben Geißlein am Ende tanzen. Wenn ihr es nicht glaubt, müsst ihr euch unbedingt die Geschichte erzählen lassen und wenn ihr es glaubt, dann erst recht.

Spiel: Pierre Schäfer
Puppen: Mechtild Nienaber
Bühne: Ewald Otto
Regie: Daniel Wagner
Spieldauer: 50 Minuten

Koproduktion mit: La Strada - Internationales Festival für Figuren- und Straßentheater, Graz und dem T-Werk, Potsdam

Handmaids: Zwischenfälle

Wann: Dienstag 11.05.2021 - 18:00 Uhr (aktuell vorverlegt wegen Corona-Schutzmaßnahmenverordnung)
Wo:
Löwensaal
Ab: Erwachsene
Eintritt: Erwachsene EUR 19,-
Tages-/Abendkasse: Preisaufschlag Tages-/Abendkassa EUR 5,-
Tickets kaufen

Auf der Erde sitzen zwei alte Männer und träumen von Brasilien. Über ihnen am Himmel fliegt gerade ein Flugzeug nach Rio de Janeiro. Die beiden Freunde versuchen erfolglos, sich zu verständigen, zur selben Zeit werden an Bord der Charms Airlines Geschichten serviert, auf Tabletts; Hauptgericht: natürlich Fisch.

So trifft Adam auf Eva, Eva trifft Leonardo, der Gelehrte trifft ins Schwarze und wieder einmal treffen sich die füreinander Bestimmten nicht. Und während die beiden Herren nichts von den Geschehnissen an Bord wissen, manifestieren sich ihre Erinnerungen und Träume dort oben zwischen Tomatensaft und Turbulenzen. Ein Flug über den Atlantik durch die verschiedenen Realitäten und die absurden Höhen und Tiefen des menschlichen Daseins.

Spiel, Konzept: Ulrike Langenbein und Veronika Thieme  Regie: Pierre Schäfer  Musikalische Leitung: Giovanni Reber
Regieassistenz: Esther Vorwerk
Ausstattung: Ulrike Langenbein
Spieldauer: 75 Minuten

gefördert vom Amt für Kunst & Kultur Berlin, in Kooperation mit dem internationalen Theaterfestival La Strada Graz

Theater Urknall: Ich bin Einhorn, wer bist Du?

AUSVERKAUFT

Wann:
Mittwoch 12.05.2021 - 10:00 Uhr
Wo:
Löwensaal
Ab: 4 Jahre
Eintritt: Kinder bis 14 Jahre EUR 6,-- // Schulklassen EUR 5,-- // Erwachsene EUR 9,-
Familienpass: Erwachsene zum Kinderpreis (bei mind. 1 Kind)
(Vorverkaufsgebühren können anfallen)
Tages-/Abendkasse: Preisaufschlag Tages-/Abendkassa EUR 5,-


Das Einhorn mag keine Drachen. Das ist einfach so. Doch plötzlich ist einer da, und nichts ist mehr einfach so. Jetzt müssen Einhorn und Drache teilen. Das Schiff, das Flugzeug, die Lokomotive und die Aufmerksamkeit. Da kommt es schnell zum Streit, und alles fällt auseinander. Da hilft nur noch Zaubern. Das Theater Urknall spielt eine fabelhafte Geschichte über eine magische Freundschaft zweier Fabelwesen, die jeder kennt, aber so noch nie gesehen hat. Theater für Puppen und Menschen ab 4 Jahren.

Spiel: Dorothee Carls, Michael Hatzius
Bühne: Matthias Hänsel
Musik: Mark Chaet
Puppen: Mechtild Nienaber
Regie: Friederike Krahl
Spieldauer: 40 Minuten

Eine Koproduktion mit dem T-Werk Potsdam.
Mit freundlicher Unterstützung durch BWG Halle, Lauter Leben Kultur e.V., GLS Treuhand, Landkreis Potsdam-Mittelmark und Stadt Potsdam.

Theater Urknall: Ich bin Einhorn, wer bist Du?


Wann:
Mittwoch 12.05.2021 - 14:30 Uhr
Wo:
Löwensaal
Ab: 4 Jahre
Eintritt: Kinder bis 14 Jahre EUR 6,-- // Schulklassen EUR 5,-- // Erwachsene EUR 9,-
Familienpass: Erwachsene zum Kinderpreis (bei mind. 1 Kind)
(Vorverkaufsgebühren können anfallen)
Tages-/Abendkasse: Preisaufschlag Tages-/Abendkassa EUR 5,-
Tickets kaufen


Das Einhorn mag keine Drachen. Das ist einfach so. Doch plötzlich ist einer da, und nichts ist mehr einfach so. Jetzt müssen Einhorn und Drache teilen. Das Schiff, das Flugzeug, die Lokomotive und die Aufmerksamkeit. Da kommt es schnell zum Streit, und alles fällt auseinander. Da hilft nur noch Zaubern. Das Theater Urknall spielt eine fabelhafte Geschichte über eine magische Freundschaft zweier Fabelwesen, die jeder kennt, aber so noch nie gesehen hat. Theater für Puppen und Menschen ab 4 Jahren.

Spiel: Dorothee Carls, Michael Hatzius
Bühne: Matthias Hänsel
Musik: Mark Chaet
Puppen: Mechtild Nienaber
Regie: Friederike Krahl
Spieldauer: 40 Minuten

Eine Koproduktion mit dem T-Werk Potsdam.
Mit freundlicher Unterstützung durch BWG Halle, Lauter Leben Kultur e.V., GLS Treuhand, Landkreis Potsdam-Mittelmark und Stadt Potsdam.

Theater Laboratorium: Monsieur Ibrahim

Wann: Mittwoch 12.05.2021 - 18:00 Uhr (aktuell vorverlegt wegen Corona-Schutzmaßnahmenverordnung)
Wo:
Löwensaal
Ab: Erwachsene
Eintritt: Erwachsene EUR 25,-
Tages-/Abendkasse: Preisaufschlag Tages-/Abendkassa EUR 5,-
Tickets kaufen

Ein Publikumshit ist zurück im Löwensaal - Eine Erzählung von lächelnder Gewissheit, gelehrtem Charme und eleganter Schönheit. Eine Entdeckung: Der junge Momo ist plötzlich ganz auf sich allein gestellt. Er hat nur einen Freund - einen einzigen - und das ist Monsieur Ibrahim, der arabische Lebensmittelhändler aus der Rue Bleue. Aber die Dinge sind nicht so, wie sie scheinen: Denn die Rue Bleue ist nicht blau, Monsieur Ibrahim ist kein Araber, und das Leben ist nicht zwangsläufig ein Trauerspiel.

Eine Parabel über die Gegensätze und Toleranz zweier Generationen, Völker und Religionen. Oder auch die Helligkeit und das Lebhafte im Laden des Monsieur Ibrahim auf der einen, die Enge und Tristesse von Momos Elternhaus in einem Pappkarton auf der anderen Seite. „Noch einmal das blaue Meer sehen“, wünscht sich Monsieur Ibrahim und reist gemeinsam mit Momo in einem kleinen roten Auto in seine Heimat. Für ihn endet dort seine Lebensreise, für Momo wird es ein Neubeginn...


Spiel: Pavel Möller-Lück, Fariborz Rahnama
Technik: Fariborz Rahnama
Regie: Barbara Schmitz-Lenders, Matthias Faltz
Figuren: Mechtild Nienaber
Spieldauer: 105 Minuten


Theater Laboratorium: Monsieur Ibrahim

AUSVERKAUFT

Wann:
Donnerstag 13.05.2021 - 14:30 Uhr
Wo: Löwensaal
Ab: 12 Jahre
Eintritt: Kinder bis 14 Jahre EUR 6,-- // Schulklassen EUR 5,-- // Erwachsene EUR 9,-
Familienpass: Erwachsene zum Kinderpreis (bei mind. 1 Kind)
(Vorverkaufsgebühren können anfallen)
Tages-/Abendkasse: Preisaufschlag Tages-/Abendkassa EUR 5,-

Der junge Momo ist plötzlich ganz auf sich allein gestellt. Er hat nur einen Freund - einen einzigen - und das ist Monsieur Ibrahim, der arabische Lebensmittelhändler aus der Rue Bleue. Aber die Dinge sind nicht so, wie sie scheinen: Denn die Rue Bleue ist nicht blau, Monsieur Ibrahim ist kein Araber, und das Leben ist nicht zwangsläufig ein Trauerspiel.

Eine Parabel über die Gegensätze und Toleranz zweier Generationen, Völker und Religionen. Oder auch die Helligkeit und das Lebhafte im Laden des Monsieur Ibrahim auf der einen, die Enge und Tristesse von Momos Elternhaus in einem Pappkarton auf der anderen Seite. „Noch einmal das blaue Meer sehen“, wünscht sich Monsieur Ibrahim und reist gemeinsam mit Momo in einem kleinen roten Auto in seine Heimat. Für ihn endet dort seine Lebensreise, für Momo wird es ein Neubeginn... Eine Erzählung von lächelnder Gewissheit, gelehrtem Charme und eleganter Schönheit. Eine Entdeckung.


Spiel: Pavel Möller-Lück, Fariborz Rahnama
Technik: Fariborz Rahnama
Regie: Barbara Schmitz-Lenders, Matthias Faltz
Figuren: Mechtild Nienaber
Spieldauer: 105 Minuten


Thalias Kompagnons: Kasper in Teufels Küche

Wann: Donnerstag 13.05.2021 - 18:00 Uhr (aktuell vorverlegt wegen Corona-Schutzmaßnahmenverordnung)
Wo:
Löwensaal
Ab: Erwachsene
Eintritt: Erwachsene EUR 19,-
Tages-/Abendkasse: Preisaufschlag Tages-/Abendkassa EUR 5,-
Tickets kaufen

In diesem bitterbösen Stück hat der Kasper eine veritable Sinnkrise zu bewältigen: Kasper, durch versehentlichen Genuss eines Höllentranks vom Lebensüberdruss befallen, treibt Seppel, Gretel und die Großmutter in eine Sinnkrise, die ihnen schon bald ihre alten Rollen verleidet.  Auf der Suche nach Ersatz gerät Kasper im Hexenwald in zweifelhafte Gesellschaft und landet als Hochverräter im königlichen Knast.
Ein Pakt mit dem Teufel scheint der letzte Ausweg. Aber ist das Kasper-Theater so noch zu retten?
„Man muss im Leben wählen zwischen Langeweile und Leiden“-  Madame de Staël


Regie und Ausstattung: Joachim Torbahn
Spiel: Tristan Vogt
Autor: Marc Becker
Spieldauer:

Eine Koproduktion mit der Tafelhalle Nürnberg


Thalias Kompagnons: Daheim in der Welt


Wann:
Freitag14.05.2021 - 14:30 Uhr
Wo:
Kleiner Saal
Ab: 5 Jahre
Eintritt: Kinder bis 14 Jahre EUR 6,-- // Schulklassen EUR 5,-- // Erwachsene EUR 9,-
Familienpass: Erwachsene zum Kinderpreis (bei mind. 1 Kind)
(Vorverkaufsgebühren können anfallen)
Tages-/Abendkasse: Preisaufschlag Tages-/Abendkassa EUR 5,-
Tickets kaufen


Fundstücke auf der Suche nach einem neuen Zuhause:
Ein Zuhause braucht jeder.
Einen Ort, wo man hingehört.
Menschen, bei denen man dazugehört.
Einen Platz, wo man sich geborgen fühlt.

Manchmal muss man sich so einen Platz erst suchen. Oder erschaffen. Allein oder gemeinsam mit anderen.
So geht es auch den kleinen Sachen, die der Theaterspieler gefunden und geschenkt bekommen hat.
Strandsteine, ein Schneckenhaus, ein zierliches Puppenkissen …
Sie alle bekommen auf dem Theaterhocker Gelegenheit, für sich und füreinander zu sorgen, gemeinsam eine Welt zu entdecken und in ihr heimisch zu werden.

Idee und Spiel: Tristan Vogt
Mitarbeit: Iwona Jera, Joachim Torbahn
Spieldauer:

Thalias Kompagnons: Daheim in der Welt


Wann:
Freitag14.05.2021 - 16:00 Uhr
Wo:
Kleiner Saal
Ab: 5 Jahre
Eintritt: Kinder bis 14 Jahre EUR 6,-- // Schulklassen EUR 5,-- // Erwachsene EUR 9,-
Familienpass: Erwachsene zum Kinderpreis (bei mind. 1 Kind)
(Vorverkaufsgebühren können anfallen)
Tages-/Abendkasse: Preisaufschlag Tages-/Abendkassa EUR 5,-
Tickets kaufen


Fundstücke auf der Suche nach einem neuen Zuhause:
Ein Zuhause braucht jeder.
Einen Ort, wo man hingehört.
Menschen, bei denen man dazugehört.
Einen Platz, wo man sich geborgen fühlt.

Manchmal muss man sich so einen Platz erst suchen. Oder erschaffen. Allein oder gemeinsam mit anderen.
So geht es auch den kleinen Sachen, die der Theaterspieler gefunden und geschenkt bekommen hat.
Strandsteine, ein Schneckenhaus, ein zierliches Puppenkissen …
Sie alle bekommen auf dem Theaterhocker Gelegenheit, für sich und füreinander zu sorgen, gemeinsam eine Welt zu entdecken und in ihr heimisch zu werden.

Idee und Spiel: Tristan Vogt
Mitarbeit: Iwona Jera, Joachim Torbahn
Spieldauer:

Candlelight Dynamite: Giganten des Universums

Wann: Donnerstag 14.05.2021 - 18:00 Uhr (aktuell vorverlegt wegen Corona-Schutzmaßnahmenverordnung)
Wo:
Löwensaal
Ab: Erwachsene
Eintritt: Erwachsene EUR 19,-
Tages-/Abendkasse: Preisaufschlag Tages-/Abendkassa EUR 5,-
Tickets kaufen

„Skeletor, der Herr des Bösen befand sich auf seiner Burg Drachenstein. Der Dämon des Bösen suchte nach einer neuen Waffe für seinen Kampf gegen He-Man. Und er hasste He-Man so sehr, dass er jede Vorsicht vergaß und das verbotene Experiment wagte. Doch damit beschwor er die Schrecklichste aller Gefahren für Eternia herauf – DIE GEGENWELT!“
Theater-Remmidemmi durch alle Instanzen des Fantasy-Action-Hero-Adventures mit Muskeltypen, Prinzessinnen, Synthi-Sounds etc, wie sich das gehört!

Es spielen: Denis Geyersbach, Lorenz Liebold, Karl Sebastian Liebich, He-Man, Skeletor und weitere Giganten des Universums
Regie: Cornelia Schäfer.
Spieldauer: 70 Minuten

90er-Party - im Löwen-Foyer

Wann: Freitag 15.05.2021 - 22:00 Uhr
Wo:
Löwen Foyer
Ab: Erwachsene

 



Copyright © Homunculus | Impressum